LBI Logo Kombiniert

LBI oil free GmbH bündelt durch Fusion seine Stärken

„Zur Verschlankung unserer Prozesse und Stärkung unserer Vorteile haben wir fusioniert“, sagt Sascha Keller, Geschäftsführer der neuen LBI oil free GmbH. Die Geschichte des Unternehmens spiegelt das Geschäftsführertrio wider, dem auch Johannes Lülsdorf, der bislang für die LBI oil free GmbH verantwortlich zeichnete, und Jürgen Büffor, ehemals Geschäftsführer der LBI Industriekomponenten GmbH, angehören. Mit der Fusion kann das Unternehmen sich den schnell ändernden Marktbedingungen anpassen und noch flexibler als bisher Produkte und Technologien den zeitgemäßen Bedingungen für die Metallbearbeitung anpassen.

„Wir stellen täglich fest, dass der steigende Kostendruck und strengere Umweltauflagen auch metallverarbeitenden Betrieben immer mehr zu schaffen machen“, beschreibt Keller die aktuelle Marktsituation. In den Fokus geraten dabei zunehmend auch die Schmierstoffe, die für zahlreiche Prozesse unerlässlich sind, um eine reibungslose Bearbeitung zu gewährleisten. Als Schmiermittel werden meist Öle benutzt, die nach der Bearbeitung aufwendig abgewaschen werden müssen. Das dadurch entstandene Abwasser muss teuer entsorgt werden, denn es darf nicht einfach in die Kanalisation gelangen. Dass es auch anders geht, stellt seit vielen Jahren LBI oil free unter Beweis, die sich auf ölfreie Schmierstoffe und die passende Dosiertechnik spezialisiert haben.

Umwelt- und arbeitsplatzfreundlich

Alle Produkte werden auf Basis von umwelt- und arbeitsplatzfreundlichen Rohstoffen entwickelt und hergestellt. Grundlage sind regenerative und synthetische Polymere, die größtenteils biologisch abbaubar sind und ohne Chlor, Silikon und Schwermetalle auskommen. Die Produkte schützen besonders gut vor Korrosion und entsprechen den EU-REACH-Richtlinien. Neben den Aspekten der Nachhaltigkeit sind die Schmiermittel auch ausgesprochen wirtschaftlich. Verschlankt werden zudem die Arbeitsprozesse und – die Mitarbeiter haben das gute Gefühl, dass die Schmierstoffe weniger belastend sind, da die Produkte hautverträglicher und umweltschonender sind als herkömmliche Öle.

Dabei belässt es das Expertenteam von LBI oil free nicht bei Standardlösungen. „Wir passen fast immer unsere Rezepturen den tatsächlichen Bedürfnissen unserer Kunden an und variieren unsere Schmiermittel je nach Anforderung“, sagt Johannes Lülsdorf, Geschäftsführer und Entwickler der Schmierstoffe.

 

Neben den optimalen Schmiermitteln bietet das mittelständische Unternehmen, das seinen Firmensitz in Worms hat, auch die passende Dosiertechnik an. Diese gewährleistet nicht nur eine einfache Handhabung und Prozesssicherheit, sondern auch einen effizienten Betriebsmitteleinsatz.

Sie haben Fragen oder interessieren sich für die Schmierstoffe oder Dosiertechnik von LBI oil free?
Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder auf Ihre Post!

Consent Management Platform by Real Cookie Banner